Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bleeding4Metal / Re: Alben des Jahres 2018
« Letzter Beitrag von Cornholio am Dezember 10, 2018, 06:50:59 Nachmittag »
Und weiter geht's mit den Alben des Jahres, diesmal von unserem halb-finnischen Zungenbrecher baarkärpänen:

An Position 1 mein persönliches Highlight und an zweiter Stelle dann die Scheibe, auf die ich ohne B4M nie gestoßen wäre.

Gatekeeper - East Of Sun
All das, was man am traditionellen Metal liebt, auf einer Scheibe.
Geschwindigkeit, Epik, durchdachtes Songwriting... die Vollbedienung! Eine der wenigen Scheiben in 2018, wo von Anfang bis Ende wirklich alles gestimmt hat. Man darf gespannt sein, was die Kanadier noch so auf der Pfanne haben.
Anspieltipps: 'Blade Of Cimmeria', 'Warrior Without Fear' und 'Oncoming Ice'
(Review: http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=9600)


Savage Machine - Abandon Earth
Diese Dänen hätten so viel mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt. Wenn man in 2018 eine Band hätte finden wollen, die die mächtigen Fußstapfen der großen Iron Maiden oder Judas Priest in Zukunft füllen könnte, SAVAGE MACHINE wären die ersten Anwärter auf die Nachfolge. Fünf Musiker, bei denen man das Herzblut, das sie einbringen, in jeder einzelnen Note spüren kann.
Anspieltipps: 'Age Of Machines', 'Event Horizon' und 'Welcome To Hell'
(Review: http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=9276)
2
Bleeding4Metal / Re: B4M Playlists
« Letzter Beitrag von Cornholio am Dezember 09, 2018, 03:46:53 Nachmittag »
Ein verregneter Sonntag im Dezember, was kann man da besseres tun, als den Schoko-Nikolaus zu köpfen und nebenher gute Mucke zu hören?

Hier der passende Soundtrack dazu, die aktuellen Lieblingssongs aus der B4M-Redaktion:

Akhanarit: Iron Savior - Cybernatic Queen
Baterista: Lamb of God - Walk With Me In Hell
Cornholio: Nightwish - Alpenglow
des: Moonspell - Em Nome Do Medo (Version von "1755")
Eddieson: Sulphur Aeon - Sinister Sea Sabbath
Lestat: Dimmu Borgir - Hybrid Stigmata - The Apostasy
Metal Guru: Meshuggah - I
RJ: Spock's Beard - Somebody's Home
Stormrider: Sentenced - May Today Become The Day
Wulfgar: KrOMleK (Official) - The Cocoon
Zephir: Brothers of metal official - Yggdrasil

Viel Spaß
3
Bleeding4Metal / Re: Alben des Jahres 2018
« Letzter Beitrag von Cornholio am Dezember 08, 2018, 10:18:57 Vormittag »
Guten Morgen zusammen,
weiter geht es mit Teil zwei der Alben des Jahres aus der Redaktion.

Heute ist Madame Zephir an der Reihe:
Mein Album des Jahres ist "The Burning Cold" von Omnium Gatherum - einfach weil es eine ebenso gelungene Mischung aus Death-Härte, leuchtender Melodik und Nachdenklichkeit ist, wie der Vorgänger.
(Review: http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=9832 )

Als Promo des Jahres wähle ich QNTAL mit ihrem Werk
"VIII - Nachtblume"
"Nachtblume" von QNTAL ist meine persönliche Promo des Jahres, weil es die ätherische Luft der Romantik atmet - und erst recht, weil Markus Heitz (Fantasy-Autor, u.a. "Die Zwerge", "Die Legenden der Albae" ) einen Songtext beigesteuert hat :-)
(Review: http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=9479 )

Nur ganz knapp dahinter, aber unbedingt erwähnt werden muss die Band Anomalie mit ihrem Album "Integra".
(Review: http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=10070 )

Übermorgen geht's weiter, stay tuned!
4
Bleeding4Metal / Re: Alben des Jahres 2018
« Letzter Beitrag von Cornholio am Dezember 06, 2018, 06:17:24 Nachmittag »
So, hier der erste Beitrag:
Und wie gestern Morgen versprochen steigen wir mit den "Alben des Jahres" aus der Bleeding-Redaktion ein.

Dabei wird übrigens in zwei Rubriken unterschieden.
- Album des Jahres
- "Promo des Jahres", also ein Album, das ich ohne das Magazin nicht gekauft hätte.

Den Anfang macht unser fleißiger Redaktuer des:
Album des Jahres: DEVIN TOWNSEND PROJECT "Ocean Machine" - Live At The Ancient Roman Theater Plovdiv
Für mich war 2018 das Jahr der Live-Platten. Neben DEVIN TOWNSEND haben noch AYREON ein exzellentes Live-Album heraus gebracht, die Entscheidung zwischen den beiden war wirklich denkbar knapp. Beide gibt es als wunderschöne Mediabooks mit BluRay und DVD. Andere Live-Alben, die ich mir zugelegt habe, waren die MR. BIG und METALLICA S&M (ok, die ist schon alt, aber die Vinyl hatte ich noch nicht). Aber DEVIN TOWNSEND lieferte das beste Gesamtpaket aus toller Verpackung und Musik. Ich hatte die "Ocean Machine" schon eine Weile als Studio-Album zu Hause, aber mit der neuen "Live" wurde mir erst bewusst, wie toll das Album ist. Vor allem der Song 'Death Of Music' ist unglaublich!
http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=9814

Promo des Jahres: PULVER "Pulver"
Ist zwar nur eine EP mit drei Songs, davon einer instrumental. Aber die Nummern strahlen eine unbändige Energie aus und machen echt Spaß. Irgendwo stilistisch zwischen MOTÖRHEAD und MOTÖRHEAD angesiedelt . Und die Vinyl ist echt schmuck!
http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=9593
5
Bleeding4Metal / Alben des Jahres 2018
« Letzter Beitrag von Cornholio am Dezember 05, 2018, 01:03:41 Nachmittag »
Morgen Abend geht's los.
Und wir haben heut schon eine Interaktion auf die Ankündigung bekommen.
Ein User hat einen Beitrag kommentiert  :bangersmiley:

Ich schreibe die Artikel auf FB und parallel hier rein.
Darf natürlich gerne auch hier diskutiert werden  :pleased:
6
Bleeding4Metal / Re: B4M Playlists
« Letzter Beitrag von Cornholio am Dezember 03, 2018, 07:55:04 Vormittag »
Tagesaktuell:
Ozzy Osbourne wird 70 Jahre alt!
Abgesehen davon, dass es bei dem Lebensstil nicht selbstverständlich ist, dass der "Prince Of Darkness" überhaupt so alt wird, wünschen wir vom Bleeding natürlich alles Gute; auf die nächsten 70! ;-)

Zu Ehren des früheren Black Sabbath Sängers, der schon seit fast 50 Jahren im Business ist, gibt es natürlich auch eine Special-Playlist!

Akhanarit: Close My Eyes Forever (mit Lita Ford)
baarikärpänen: I Just Want You
Cornholio: I Don't Want To Change The World
des: Paranoid
Elvis: Crazy Train
Krümel: Dreamer
Lestat: Paranoid
Musty: Iron Man
Opa Steve: Mr. Crowley
Stormrider: You Can't Kill Rock'n'Roll
TexJoackim: Fairies Wear Boots
Zephir: Dreamer
7
Bleeding4Metal / Re: B4M Playlists
« Letzter Beitrag von Cornholio am Dezember 03, 2018, 07:48:15 Vormittag »
Die Playlist von gestern hat jetzt schon Likes von Decembre Noir, Illusoria, Fight und Absolva :coolgr:
8
Bleeding4Metal / Re: B4M Playlists
« Letzter Beitrag von Cornholio am Dezember 02, 2018, 02:46:14 Nachmittag »
Schon wieder Sonntag, heute ziemlich verregnet, aber nützt ja nichts, ne?

Trotzdem gibt es natürlich auch heute die aktuelle Playlist aus der B4M-Redaktion.

Diesmal sind wieder die Bands dran, die uns die letzten Wochen mit ihren neuen Scheiben versorgt haben; here we go:

Akhanarit: Sinbreed - At Least I Am
baarikärpänen: Flight - Ride On
Cornholio: Arion - Life Is Not Beautiful
des: Sons of Lazareth - Escape To Nowhere
Eddieson: Chapel Of Disease - Song Of The Gods
Elvis: ACCEPT - Teutonic Terror (Live at Wacken Open Air)
Krümel: Décembre Noir - Hymn Of Sorrow
Musty: Corpsessed - Forlorn Burial
Opa Steve: Burning Witches - Hexenhammer
Stormrider: Absolva - Life On The Edge
Zephir: Illusoria - King

Einen schönen (restlichen) ersten Advent euch allen!
9
Bleeding4Metal / Re: B4M Playlists
« Letzter Beitrag von Cornholio am November 30, 2018, 05:51:00 Nachmittag »
Hier noch die von letztem Sonntag

Akhanarit   Grave   Soulless
baarikärpänen   Type O Negative   Unsuccessfully Coping With The Natural Beauty Of Infidelity
Cornholio   Metal Allegiance   We Rock
des   Warrel Dane   Brother
Eddieson   Disfear   Powerload
Elvis   Creye   Holding On
Evilmastant   Fates Warning   The Guardian
Krümel   Greenleaf   The Rumble And The Weight
Lestat   Rhapsody   Rain Of A Thousand Flames
Mandragora   Fiddlers Green   All The Way
Musty   Cauldron   Hold Your Fire
Opa Steve   Lovebites   The Crusade
Stormrider   Miasma   Never Will I…
TexJoackim   A Forest Of Stars   Raven's Eye View
Wulfgar   Lost Horizon   Cry Of A Restless Soul
10
Bands / Re: SANGUINARY TRANCE – Wine, Song and Sacrifice EP [Black Metal, Austria]
« Letzter Beitrag von SgTr am November 22, 2018, 12:11:17 Nachmittag »
"Raw and dissonant, Sanguinary Trance’s debut EP Wine, Song and Sacrifice is a solid piece of black metal with a ritual touch and a 'classic' feel. The long title track is an impressively unfolding beast, backed by two shorter and furious finishers."
- Evening Of Light

"It’s extremely easy to get lost in their hypnotic music. Which by the way is a tightknit wall of purposely penetrating noise. I can only imagine what this might feel like to witness live. I could surmise that it would be nothing less than euphoric. Radiating such an intense atmosphere. Quite beautiful really."
- Autoeroticasphyxium Zine
Seiten: [1] 2 3 ... 10