Autor Thema: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten  (Gelesen 2460 mal)

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« am: Februar 14, 2018, 06:42:55 Nachmittag »
Ostern ist die Zeit, in der man in sich geht und eine Entbehrung auf sich nimmt. Es muss dabei nicht immer eine Diät sein, darum habe ich mir als kleines Experiment das Metal-Fasten auferlegt.

40 Tage
40 Platten

Die Regeln: 40 Tage kein Heavy Metal und Hard Rock. Das schwierige ist, die Grenze zu ziehen, willkürlich habe ich daher BON JOVI als Baseline gelegt. Alles was gleich hart ist wie BON JOVI oder härter, kommt nicht auf den Plattenteller. Das heißt, Bryan Adams und Meat Loaf werden nicht gespielt, die Stones und Pink Floyd schon. Je Tag wird immer nur die Platte des Tages gespielt.

Es wird Pop und Rock gespielt, altes Zeug und neue Sachen und vielleicht der eine oder andere schräge Stoff. Es wird gute Musik sein, Schlager ist nicht dabei.

Die letzte Platte am Faschingsdienstag war IRON MAIDEN "Live After Death", die original Doppel-Vinyl mit 'Running Free' in der Langfassung. Abgespielt in angemessener Lautstärke.  :biggrin:
Ich weiß auch schon, mit welchem Song das Metal Fasten am Osterwochenende beendet wird; welcher es ist, wird an dieser Stelle allerdings noch nicht verraten.

Hier im Forum werden die Platten gelistet.

ps: laut informierten Kreisen dauert die Fastenzeit eigentlich 45 Tage und beinhaltet 5 Schummeltage. Die werden nicht in Anspruch genommen, sondern es wird durchge-metal-fastet.
« Letzte Änderung: Februar 22, 2018, 11:03:56 Vormittag von des »
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #1 am: Februar 14, 2018, 06:43:55 Nachmittag »

Tag 1: KALEO "A/B"
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline T.Roxx

  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 571
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #2 am: Februar 15, 2018, 01:16:34 Nachmittag »

Tag 1: KALEO "A/B"
Die musste ich schonmal direkt googlen...sagen mir so überhaupt nix. Aber ich werde am WE mal auf YT einen Song anchecken.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #3 am: Februar 15, 2018, 02:14:54 Nachmittag »

Tag 1: KALEO "A/B"
Die musste ich schonmal direkt googlen...sagen mir so überhaupt nix. Aber ich werde am WE mal auf YT einen Song anchecken.

Lohnt sich, wenn man bluesigen Rock mag. Anspieltipp 'Way Down We go' - kennt man aus dem Radio.

Tag 2: DEPECHE MODE "Spirit" (Vinyl)
« Letzte Änderung: Februar 15, 2018, 05:27:26 Nachmittag von des »
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Cornholio

  • B4M Crew
  • Mediocre Metalhead
  • ****
  • Beiträge: 192
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #4 am: Februar 15, 2018, 03:10:02 Nachmittag »
Ja, wollt  ich auch grad sagen. Wäre cool, wenn du eine kurze Beschreibung zu dem Album schreiben würdest, ein Satz reicht ja.
I need TP for my Bunghole
---
Superior Machine 🎼🎸

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #5 am: Februar 15, 2018, 07:24:15 Nachmittag »

DEPECHE MODE "Spirit" - eine sehr düstere Platte, sehr synthielastig, verzerrte Stimme. Tolle Soundscapes, Anspieltipp 'Cover Me'.
Ich habe zwar neben der Spirit nur eine Live-DVD von DM, höre die Musik aber immer wieder einmal recht gerne.
Die "Spirit" ist als Doppelvinyl in einem sehr schönen Gatefold. Bespielt sind nur 3 der 4 Seiten, die Seite 4 hat ein Ätzbild (Schriftzug "Spirit").

Zum Runterkommen nach einem langen Arbeitstag gut geeignet, wobei ich dazu aber ARCH ENEMY bevorzugen würde  :icon_biggrin:
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Cornholio

  • B4M Crew
  • Mediocre Metalhead
  • ****
  • Beiträge: 192
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #6 am: Februar 15, 2018, 10:55:24 Nachmittag »
Zum Runterkommen nach einem langen Arbeitstag gut geeignet, wobei ich dazu aber ARCH ENEMY bevorzugen würde  :icon_biggrin:
Tag zwei und schon erste Entzugserscheinungen? :icon_mrgreen:
I need TP for my Bunghole
---
Superior Machine 🎼🎸

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #7 am: Februar 16, 2018, 05:28:18 Nachmittag »

Tag 3: NEAL MORSE "Life & Times"

Ein Singer/Songwriter-Album vom ehemaligen SPOCK'S BEARD Sänger. Ein bissel gar harmonisch und gar nicht mein Fall
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #8 am: Februar 17, 2018, 05:29:28 Nachmittag »
Tag 4: U2 "Best Of 1990-2000"

Bono ist mir nicht unbedingt sympathisch, aber U2 haben einige wirklich gute Songs (und eine starke Rhythmustruppe), vor allem die "Achtung Baby" ist fast durchgehend gut. Auf der "Best Of" sind vor allem ein paar Soundtrack-Nummern interessant, wie zB 'These are the hands that built America' aus dem Film "Gangs Of New York".
Alles in alllem deutlich spannender als NEAL MORSE.


ps: fast hätte ich heute zu DEVIN TOWNSEND gegriffen, hatte das Metal-Fasten fast verdrängt. :)
« Letzte Änderung: Februar 17, 2018, 05:31:39 Nachmittag von des »
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Opa Steve

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1891
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #9 am: Februar 17, 2018, 05:44:53 Nachmittag »
Zitat
fast hätte ich heute zu DEVIN TOWNSEND gegriffen

Je nach Scheibe ist das ja auch wirklich kein Metal  :icon_biggrin:

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #10 am: Februar 17, 2018, 06:57:15 Nachmittag »
Zitat
fast hätte ich heute zu DEVIN TOWNSEND gegriffen

Je nach Scheibe ist das ja auch wirklich kein Metal  :icon_biggrin:

Hmm, die "Ghost" könnte ich durchaus auf die Liste nehmen.  :icon_cool:
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Cornholio

  • B4M Crew
  • Mediocre Metalhead
  • ****
  • Beiträge: 192
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #11 am: Februar 18, 2018, 01:05:07 Nachmittag »
kannst ja auch die "Damnation" von Opeth nehmen... oder alles ab der "Heritage"... :icon_confused:
I need TP for my Bunghole
---
Superior Machine 🎼🎸

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #12 am: Februar 18, 2018, 05:20:35 Nachmittag »

Tag 5:

Weil heute Sonntag ist, habe ich mir eine der besten Liveplatten aller Zeiten aufgelegt: PINK FLOYD "Delicate Sound Of Thunder".
Nicht die beste Livescheibe aller Zeiten (die kommt in den nächsten Tagen dran), aber ganz vorne dabei. Ein bisschen "Momentary Lapse Of Reason"-lastig (war die damals aktuelle Scheibe), aber auch genug Klassiker mit drauf. Wenige Overdubs, toller Sound. Und das beste Solo aller Zeiten - 'Comfortably Numb' in einer 9-minütigen Version. Eigentlich kein schlechter Song drauf, 'Money' ist mit seinem 7/4-Takt halt immer etwas hakelig.

Do-Vinyl, Re-Release von 2017, remastert.  :tup:
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #13 am: Februar 19, 2018, 07:15:33 Nachmittag »

Tag 6: ANOUK "Together Alone"

Das Debütalbum der Holländerin von 1997. Manch einer kennt ANOUK vom 2013er Song Contest, wo sie eine Akustiknummer performt hat. In "Together Alone" lässt sie allerdings (wie üblich) die Rockröhre raus hängen. Ein wirklich tolles Album (in einer ganzen Serie toller Alben). In Zeiten des Metal Fasten fühlt sich das schon fast wie Metal an  :icon_biggrin:
Neben dem Titelsong ist 'Mood Indigo' empfehlenswert und 'Time Is A Jailer', das sich an 'Still Got The Blues For You' orientiert.

Was für eine Stimme! Eine meiner Lieblingssängerinnen, tolle Stimme, tolle Ausstrahlung!

Hier ihr Hit vom Debütalbum: https://www.youtube.com/watch?v=eDh6aJNERi4

Toll auch die 2006er Live-DVD "Anouk Is Live".


The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1158
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #14 am: Februar 20, 2018, 07:53:22 Nachmittag »

Tag 7: ELLIE GOULDING "Delirium"

Was hat mich nur da geritten? Typisch seichter Pop ... nicht weiter erwähnenswert. Hab mir die CD nicht einmal fertig angehört.
Wie ich darauf gekommen bin? Habe mit am Wochenende "Die Bestimmung: Divergent" angesehen, und da war ein Song von ELLIE GOULDING am Soundtrack, der ganz interessant klang.
Naja, Fehlkauf.
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.