Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von evmev am Gestern um 09:51:47 Nachmittag »
Freu mich auch wieder auf mehr Krach, obwohl tatächlich ein paar Highlights dabei waren, wie Juliette Lewis oder Anouk. Ich fand es aber alles in allem sehr unterhaltsam und wünsche allen frohe Ostern (endlich) :bangersmiley:
2
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von des am Gestern um 05:58:17 Nachmittag »
Tag 45: CASUALTIES OF COOL "Casualties Of Cool" (2016) (MP3)

Hinter den CASUALTIES OF COOL verbirgt sich kein geringerer als Devin Townsend, der hier mit Gesangspartnerin Ché Aimee Dorval ein waschechtes Akustik-und-Country-Album veröffentlicht hat. Klar ist, dass HevyDevy nicht einfach 12 Vierminuten-Songs schreiben kann, sondern es irgendwie schafft, aus "Casualties Of Cool" ein Akustik & Country-Prog-Album zu machen. Der Melodiekaiser ist Devin Townsend ohnehin und dass er die Finger nicht von Klangspielereien lassen kann, war auch zu erwarten. Daher ist die Platte schon irgendwie "speziell" - für Metal-Fans zu leise, aber für Country-Fans wohl zu verwirrend.

Aber: die Melodien sind wunderschön! Man höre nur den Schmachtfetzen 'Flight', schon großartig, was DT da zaubert. Und auch die Klangteppiche (ohne E-Gitarren) sind wie immer extrem dicht. Einen Moment des Lärmens gönnt sich der Meister auf 'The Bridge' - Panflöten treffen auf faserschmeichelnden Gesang, Seemannschöre und wenige Sekunden Krawall. 'Deconstruction' auf akustisch. In Summe eine spezielle Platte!

8/10 Punkte

So, das war es mit der Fastenzeit! Morgen am Abend wird das Metal-Fasten mit einer meiner Lieblingsplatten beendet (die Auswahl habe ich übrigens schon zu Beginn der Fastenzeit getroffen)! Aber erst muss ich wieder eine Autofahrt mit Streetdance überstehen.  :icon_biggrin:
Hat wieder Spaß gemacht, aber ich freue mich jetzt auf die beste Musik aller Zeiten!  :egitarre:
Danke fürs Mitlesen und -kommentieren!
3
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von Humppathetic am Gestern um 05:45:50 Nachmittag »

Ja; From Dusk Till Dawn muss ich mir auch wieder einmal ansehen. Da gibt es auch 2 Fortsetzungen (die aber nicht direkt mit dem Original zusammenhängen), die ich mir noch nie angesehen habe, obwohl ich die seit Jahren daheim herum liegen habe.
Aber das Juliette Lewis Album ist guter Stoff, leicht abgedreht.

Spar es dir. :D Der zweite Teil ist der, den ich gesehen habe, und der war schon Dreck. Der dritte Teil soll noch schlimmer sein.
4
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von des am Gestern um 05:30:23 Nachmittag »

Ja; From Dusk Till Dawn muss ich mir auch wieder einmal ansehen. Da gibt es auch 2 Fortsetzungen (die aber nicht direkt mit dem Original zusammenhängen), die ich mir noch nie angesehen habe, obwohl ich die seit Jahren daheim herum liegen habe.
Aber das Juliette Lewis Album ist guter Stoff, leicht abgedreht.
5
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von Cornholio am Gestern um 01:40:23 Nachmittag »
Ich kenn ihre Musik garnicht, ich mag sie sehr im From Dusk Till Dawn und in Natural Born Killers!
Hab mir das genannte Album mal vorgemerkt :tup:
6
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von Opa Steve am Gestern um 11:44:34 Vormittag »
Jaaa, Juliette Lewis. Immer wenn ich ihre Livevideos sehe, kriege ich FROM DUSK TILL DAWN nicht aus dem Kopp. Ich finde ihre Musik total frisch und ärgere mich, dass ich es nie zu einem Konzi geschafft habe. Dieser schräge Blick, das noch schrägere Outfit und die durchgeknallte Show passen zur Musik und ergeben irgendwie eine coole Mischung.
7
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von des am Gestern um 10:37:14 Vormittag »

Tag 44: JULIETTE LEWIS "Terra Incognita" (2009) (MP3)

Eine der von mir vergessenen Platten war gestern die Fastenplatte des Tage: JULIETTE LEWIS mit ihrem 2009er Soloalbum "Terra Incognita". Juliette Lewis kennt man ja überwiegend als Schauspielerin ("Natural Born Killers", "From Dusk Til Dawn"), aber sie ist seit langem auch als Musikerin aktiv.
"Terra Incognita" schafft den Spagat zwischen Blues, erdigem Rock und psychedelischen Songs, die flimmerig wie ein Fiebertraum sind. Mir tut es jetzt fast leid, dass die Platte in meiner digitalen Sammlung virtuell verstaubt ist. Lewis ist ein Energiebündel und steckt jede Menge Leidenschaft in ihren teils exaltierten Gesang; die Songs flirren vor lauter Spannung. Ich werde mir die Platte vormerken für nach der Fastenzeit!

9/10 Punkte
8
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von des am April 18, 2019, 09:35:57 Vormittag »

Tag 43: IMAGINE DRAGONS "Origins" (2018) (CD)

Auf einer längeren Autofahrt kam die Lieblings-CD einer meiner Töchter zum Einsatz: "Origins" - und auch wenn die IMAGINE DRAGONS zusehends von einer Rock- zu einer Pop-Band werden, mag ich das Album recht gerne (aber mir gefallen auch die anderen CD's der Band).
'Natural' ist ein richtiger Dampfhammer, vor allem, wenn man den Song auf einer Anlage hört, die Schmackes hat. 'Digital' und 'Machine' sind weitere Anspieltipps. 'Boomerang' ist eine schöne Ballade und 'Bullet In A Gun' mit gutem Willen zumindest originell ;)
Das Hitalbum "Evolve" ist aber noch eine gute Stufe besser

Dass auf dieser Autofahrt auch der STREET DANCE Soundtrack gespielt werden musste, darüber schweigen wir uns jetzt aus  :icon_biggrin:

7/10 Punkte
9
Bands / Re: SANGUINARY TRANCE – Wine, Song and Sacrifice EP [Black Metal, Austria]
« Letzter Beitrag von SgTr am April 17, 2019, 03:23:54 Nachmittag »


- Deaf Forever #29
10
Metal-Themen allgemein / Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Letzter Beitrag von des am April 16, 2019, 11:22:29 Nachmittag »

Tag 42: DEPECHE MODE "Spirit" (2017) (2 Vinyl)

Eine Platte, die ich auch letztes Jahr im Metal-Fasten hatte und auch die einzige DEPECHE MODE Platte in meiner Sammlung (neben einer Live-DVD). Die Doppel-Vinyl ist hübsch aufgemacht, bespielt sind 3 Seiten, auf der vierten ist ein Ätzbild. Die Musik ist typisch, ein paar Nummern stechen hervor wie 'Where's The Revolution' oder 'Poorman'. Am besten gefällt mir aber die Ballade 'Cover Me'.

8/10 Punkte
Seiten: [1] 2 3 ... 10