Autor Thema: SLAYER bei den "Wacken Rocks" Festivals  (Gelesen 2036 mal)

Offline Odin

  • Allfather
  • Glorious Metalhead
  • *******
  • Beiträge: 1614
    • http://www.4metal.net
SLAYER bei den "Wacken Rocks" Festivals
« am: Juni 13, 2009, 01:42:47 Nachmittag »
http://www.bleeding4metal.de/?show=news&id=785

Vor ein paar Jahren auf dem W:O:A selbst sorgten die Herren für einen unglaublichen Andrang beim Meet & Greet, so dass der daneben liegende Durchgang zwischen Festivalgelände und Presse-Bereich gesperrt werden musste. Chaos. Die Show hingegen war eher... schwach. Sowieso eine der am meisten überbewerteten Bands der Szene. Finde ich. ;)
God of Wisdom, God of War
Inspiration, Madness, Anger
The Wanderer among mortals
Bringer of eternal victory


Offline Opa Steve

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 2004
Re: SLAYER bei den "Wacken Rocks" Festivals
« Antwort #1 am: Juni 13, 2009, 03:06:13 Nachmittag »
Sowieso eine der am meisten überbewerteten Bands der Szene. Finde ich. ;)

Slayer sind schon OK, aber die Huldigungen total übertrieben. Die meisten finden sie eh gut, weil es sich so gehört  :lachen:

Ich hab Slayer 2x live gesehen. Einmal sind wir nach dem halben Gig heim gefahren (weil sie Headliner eines Hallenfestivals waren), und auf dem Monsters Of Rock haben wir in der Zeit zu Mittag gegessen.  :biggrin:

Raining Blood oder South Of Heaven kann ich echt nicht mehr hören. Der Killersong ist und bleibt Angel Of Death. Und Lombardo ist ein Drum-Gott. Hätte er auf den Gigs getrommelt, die ich besucht hatte, wäre ich sicher geblieben. Ohne ihn sind Slayer nur ein laues Lüftchen.

Opa Steve