Autor Thema: MacBeth Interview bei B4M  (Gelesen 2259 mal)

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1320
MacBeth Interview bei B4M
« am: September 02, 2009, 05:58:52 Nachmittag »
Hey Kex!

Sehr interessantes Interview mit MACBETH.

Vermutlich weil ich ein Ösi bin, war mir das nicht so geläufig. Aber die Geschichte mit der Spielerlaubnis in DDR Zeiten ist wirklich unfassbar und wahrhaft gruselig.

lg, des
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

kex

  • Gast
Re: MacBeth Interview bei B4M
« Antwort #1 am: September 06, 2009, 05:06:52 Nachmittag »
ich kannte mich da auch ned so aus. auf deren homepage sind ürbeigens die stasiakten eingescant. sehr interessant ist das. hatte nur von eric fish auf der homepage gelesen, dass es sowas gibt.

Offline Opa Steve

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 2005
Re: MacBeth Interview bei B4M
« Antwort #2 am: September 06, 2009, 07:45:45 Nachmittag »
auf deren homepage sind ürbeigens die stasiakten eingescant.

Boah, das ist ja hammergeil! Inklusive aller Rechtschreibfehler  :lachen:

Der "Org.-Leiter der Gruppe" .... köstlich!
"Erzieherische Einflussnahme"....
"dass sie einen Anhang besitzt, der sich überwiegend aus dekadent aussehenden Personen zusammensetzt"  :bangersmiley:
"Einleitung von Maßnahmen bzw. Liquidierung der Gruppe Macbeth" .... boooaaahhh  :tocktock:

Ich stell mir das lustig vor, wenn IM Volltrottel und IM Flachkopp da die Konzerte observieren und sich ihre Notizen machen. Grauselig ist die Tatsache, dass dies alles Mitte der 80er geschah - die Wortwahl liest sich so wie pseudowissenschaftliche Abhandlungen eines Deutschen des 19. Jahrhunderts, der Zeuge eines afrikanischen Stammesrituals wurde.

Jaja, der Sozialismus.... die friedlichste und freiste Lebensform. Mal gucken, ob unsere paranoide Regierung das auch noch mal schafft.

Opa

kex

  • Gast
Re: MacBeth Interview bei B4M
« Antwort #3 am: September 06, 2009, 09:33:54 Nachmittag »
schlimmer fand ich ja, dass das wohl zum großteil leute waren, die die leute kannten, so hab ich zumindest die eine der antworten interpretiert. man stelle sich vor, der kumpel mit dem man grad über das system lacht, verwendet das dann gegen dich...