Autor Thema: Musik ist wichtig für mein Leben  (Gelesen 9755 mal)

kex

  • Gast
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #15 am: Januar 14, 2010, 01:26:21 Nachmittag »
Zum penne gehört himmlische (auf Festivals meist Oropax vermittelte) Ruhe. Quasi so als Ausgleich für den vollbeschallten Tag

Mit Ohropax wird durch das Abschotten der Außengeräusche das Pfeifen in den Ohren relativ gesehen lauter. ;)

Deine Ohren danken es dir Trotzdem da sie die möglichkeit erhalten, sich in Frieden abzureagieren. Du hast natürlich vollkommen recht, gegen Tinitus sollte man sich natürlich direkt ohne Oropax direkt vor Konzertboxen stellen ;)

Gegen Trennungsschmerz empfehle ich Feindflug auf voller Dröhnung, sowie einen Boxsack

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1320
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #16 am: Januar 14, 2010, 05:40:30 Nachmittag »

Deine Ohren danken es dir Trotzdem da sie die möglichkeit erhalten, sich in Frieden abzureagieren. Du hast natürlich vollkommen recht, gegen Tinitus sollte man sich natürlich direkt ohne Oropax direkt vor Konzertboxen stellen ;)

Gegen Trennungsschmerz empfehle ich Feindflug auf voller Dröhnung, sowie einen Boxsack

Und was gegen Trennungsschmerz aufgrund einer temporären Trennung (Abwesenheit)?


The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Opa Steve

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 2005
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #17 am: Januar 14, 2010, 06:09:49 Nachmittag »
Und was gegen Trennungsschmerz aufgrund einer temporären Trennung (Abwesenheit)?

Zwei Webcams und freie Hände  :biggrin:  :lachen:  :bangersmiley:

Opa

Offline Wulfgar

  • The Count that counts
  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 315
  • W:O:A 2010: Wat mähste? De Rase du Jeck!
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #18 am: Januar 14, 2010, 06:37:51 Nachmittag »
Ich empfehle den drastischen Vollsuff nach meiner höchsteigenen Methode, versagt. Sich nicht vornehemen sich zu betrinken, mit 2-3 Flaschen Wein sympathisieren. Dann Kumpels besuchen, sich ein wenig über die peinlich, betretene Stimmung freuen, und sich irgendwann später dem gnädigen Schlaf des Rausches hingeben.   
Hold the heathen hammer high

kex

  • Gast
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #19 am: Januar 14, 2010, 07:12:35 Nachmittag »
Und was gegen Trennungsschmerz aufgrund einer temporären Trennung (Abwesenheit)?

Zwei Webcams und freie Hände  :biggrin:  :lachen:  :bangersmiley:

Opa
hätte man nicht besser auf den punkt bringen können *fg*
Naja ansonsten tun es U2 und co - das is so sülzig, da will ich sofort bessere laune bekommen...

Offline Wulfgar

  • The Count that counts
  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 315
  • W:O:A 2010: Wat mähste? De Rase du Jeck!
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #20 am: Januar 14, 2010, 07:53:42 Nachmittag »
Nach 3 Tagen mit ASP und KOnsorten in den Ohren kann ich nur sagen dass das auch nicht recht weiter hilft. Am Anfang schon, aber dann? Mir zumindest geht das schon wieder derartig auf den Keks, dass ich heute schon wieder mit Pantera, WIntersun und Ensiferum unterwegs war. Man findet sich irgendwann mit allem ab.  :P
Hold the heathen hammer high

Offline Opa Steve

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 2005
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #21 am: Januar 14, 2010, 08:09:00 Nachmittag »
Nach 3 Tagen mit ASP und KOnsorten in den Ohren kann ich nur sagen dass das auch nicht recht weiter hilft.

Das ist aber auch der falsche Stoff, da wird man ja jammerig  :icon_confused:.

Als bei mir mal so'n Frauending schiefging, hab ich mich mit The Glory English Dogs, Discharge, MDC und ähnlich aggressivem Stoff zugehauen. Allerdings war ich auch ziemlich sauer auf die Tante (und sie hatte es verdient). Aber generell würde ich hartes Geballer vorziehen. Mit viel Energie, das reinigt!

Opa

kex

  • Gast
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #22 am: Januar 14, 2010, 08:29:52 Nachmittag »
Die Energie hab ich mir gestern rausgetanzt, zu Elektro ohne Ende - hab aber grad mehr Stress denn Frust, gerade hilft mir Muse beim Lernen - ich geh noch ein... Luxusmotzen auf niedrigem Niveau

Vikingsgaard

  • Gast
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #23 am: Januar 14, 2010, 10:06:41 Nachmittag »
Als ehemaliger Kampf-Kasper und Choleriker schwöre ich mittlerweile auf einen einzigen Song, nämlich 'Still Counting' von VOLBEAT, wenn sich mal mein Mütchen erhitzt. " Counting all the assholes in the room, well i'm definitaly not alone, well i'm not alone."  :bangersmiley:

kex

  • Gast
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #24 am: Januar 14, 2010, 10:20:02 Nachmittag »
Als ehemaliger Kampf-Kasper und Choleriker schwöre ich mittlerweile auf einen einzigen Song, nämlich 'Still Counting' von VOLBEAT, wenn sich mal mein Mütchen erhitzt. " Counting all the assholes in the room, well i'm definitaly not alone, well i'm not alone."  :bangersmiley:

 :tup: you made my day, soziologie läuft grad wieder, danke!

Offline Lestat

  • Der Schatten, der die Nacht durchflattert
  • Senior Metalhead
  • ******
  • Beiträge: 883
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #25 am: Januar 15, 2010, 12:12:34 Vormittag »
Nach 3 Tagen mit ASP und KOnsorten in den Ohren kann ich nur sagen dass das auch nicht recht weiter hilft.

Das ist aber auch der falsche Stoff, da wird man ja jammerig  :icon_confused:.

Als bei mir mal so'n Frauending schiefging, hab ich mich mit The Glory English Dogs, Discharge, MDC und ähnlich aggressivem Stoff zugehauen. Allerdings war ich auch ziemlich sauer auf die Tante (und sie hatte es verdient). Aber generell würde ich hartes Geballer vorziehen. Mit viel Energie, das reinigt!

Opa

Also wenn ich bei "sowas" aus der Trauerphase draußen bin, dann kommt die BM-schiene voll raus: Dimmu, Old Mans Child, Martriden, Chthonic...Das half bei mir auch immer gut. Wurde aber schon lange nicht mehr benötigt :D.

Edith: Wieso eigentlich "sie trennt sich am Sonntag vor mir" - wenn du es weißt, hat sie sich doch quasi schon getrennt? Wieso dann das verschieben auf Sonntag? Die Frauenlogik (also weil es ja auf ihren Mist gewachsen zu sein scheint) kapier einer...
« Letzte Änderung: Januar 15, 2010, 12:14:11 Vormittag von Lestat »

kex

  • Gast
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #26 am: Januar 15, 2010, 10:23:31 Vormittag »
du darfst auch tippfehler mit einrechnen, hier wurde ein e verschluckt, trennte...

ich bin grad mit irgendnem grauenhaften popsong geweckt worden, wg lebeb hat vor wie auch nachteile, jetzt gibts erst mal fett the crown, so soll ein tag beginnen  :icon_twisted:

Offline Wulfgar

  • The Count that counts
  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 315
  • W:O:A 2010: Wat mähste? De Rase du Jeck!
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #27 am: Januar 15, 2010, 10:32:01 Vormittag »
Gestern noch Finnentrallala und heute schon Slayer. Der Agrressionsfaktor hilft tatsächlich ungemein :tup:, obwohl ich leider nicht behaupten kann das ich sauer auf Madame sein könnte.  :suicidal_smiley: Das ist eigentlich auch das schlimmste daran, weil ich icht wirklich weiß wohin mit dem ganzen Emotionalmüll. Aber am Samstag gehts jetzt erstmal auf Hämatom und Eisregen, mal sehen obs wirkt.
Hold the heathen hammer high

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1320
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #28 am: Januar 15, 2010, 03:50:29 Nachmittag »
Und was gegen Trennungsschmerz aufgrund einer temporären Trennung (Abwesenheit)?

Zwei Webcams und freie Hände  :biggrin:  :lachen:  :bangersmiley:

Opa

 ;D Soweit war ich auch schon, aber am Firmenlappi ist es leider nicht erlaubt, Skype oder sowas zu installieren.  :flush_2:

@kex: nix gegen Poprock, aber U2, na pfui. Da krieg ich Eierschwammerl. Nur Coldplay sind schlimmer.

Wer's rotzig mag: SPIRITUAL BEGGARS - Angel Of Betrayal
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

kex

  • Gast
Re: Musik ist wichtig für mein Leben
« Antwort #29 am: Januar 15, 2010, 03:52:19 Nachmittag »
Jetzt gibts zur Einstimmung zum Blockseminar und dem nicht vorhandenen Wochenende Feindflug
Ich mag Ferien  :icon_evil: