Autor Thema: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten  (Gelesen 5839 mal)

Offline T.Roxx

  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 599
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #60 am: März 20, 2018, 08:10:03 Vormittag »

Tag 31: FALCO "The Final Curtain - The Ultimate Best Of"

Der erste und letzte legitime österreichische Rapper, der einzige und letzte österreichische Weltstar! FALCO, der 1998 im Alter von 41 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kam. "Weltstar" ist nicht einfach so dahin gesagt, hatte es FALCO doch mit 'Rock Me Amadeus' als einziger Künstler mit einem deutschsprachigen Song auf Platz 1 der amerikanischen Hitparade geschafft - das gilt bis heute.

"The Final Curtain" ist eine recht umfassende Zusammenstellung; es fehlt von den großen Hits aber 'Titanic', und 'Europa' könnte man auch noch drauf packen. Die Highlights sind dafür 'Rock Me Amadeus', das düstere 'Out Of The Dark' ("muss ich denn sterben, um zu leben?") und 'Jeanny', das mir heute noch Gänsehaut macht. Die Jeanny-Fortsetzung 'Coming Home' ist allerdings ein relativ müder Abklatsch. 'Kommissar' ist leider in der 2000-Remix-Fassung auf dieser Kompilation, aber mit 'Vienna Calling' und 'Junge Römer', ... findet sich auch genug Gutes auf der CD.

Beim Schreiben dieser Zeilen läuft bei mir gerade 'The Sound Of Musik' (wirklich "Musik", nicht "Music"), eigentlich der Song, den ich für den stimmungsvollsten und leidenschaftlichsten von FALCO halte. Da drücke ich glatt "repeat"!

Boah! Ich muss gestehen, FALCO fand ich schon früher in meiner Jugend extrem cool. Und gerade 'Out Of The Dark' ist für mich ein absoluter Übersong von ihm, der bei mir immer wieder Gänsehaut verursacht!

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #61 am: März 20, 2018, 09:41:41 Nachmittag »

Ich muss gestehen, von FALCO habe ich nur die Best-Of, die finde ich aber extrem gut. Auf Youtube gibt es ein Konzert von ihm, wo er gegen den strömenden Regen ansingt, echt toll!
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #62 am: März 20, 2018, 09:51:04 Nachmittag »

Tag 35: JENNIFER ROSTOCK "Live In Berlin"

Also, ich bin begeistert! Von JENNIFER ROSTOCK hatte ich bisher nur ein paar Schnipsel auf 3SAT gesehen, denke ich. Das Metal-Fasten nutze ich als Gelegenheit, mich einmal einen Tag lang mit dieser Band zu beschäftigen. Und ich muss sagen, gefällt mir ausgesprochen gut (und damit meine ich nicht nur die Tattoos der Sängerin  :icon_cool:). Einfach tolle Musik, live sehr gut dargeboten. Dazu ein paar Gastsänger wie zum Beispiel SIDO, mit dem Jennifer 'Du willst mir an die Wäsche' performt. Ist wie Silbermond mit einer extra Portion Strom (bitte nicht lachen jetzt). Sehr gut und emotional ist auch das Duett mit JUPITER JONES 'Insekten Im Eis'.

Die Platte ist ein CD/DVD-Package. Auch die DVD ist sehenswert - tolle Stimmung, gute Performance, klasse Bühnenbild (inklusive Barkeeper auf der Bühne) und eine einfach sympathische Band.

Keine Ahnung, wie die Studio-Alben sind, aber live ist das wirklich stark.
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #63 am: März 21, 2018, 10:48:34 Nachmittag »

Tag 36: TORI AMOS "Under The Pink"

Geniale Single: 'Cornflake Girl'. Ansonsten ist "Under The Pink", der Zweitling von TORI AMOS, teilweise schwierig zu hören. Ok, AMOS ist ohnehin nicht für Easy Listening bekannt und so gesehen muss man "Under The Pink" als spannendes Album einordnen. Mit sparsamer Instrumentierung, oft nur ein Flügel, dezente Drums, ab und zu ein schnes Streicherarrangement, führt uns Tori Amos durch ein abwechslungsreiches Album, das stetig zwischen Ohrwurm und schrägen Tönen wechselt (was ihr damals auch gehörigen Streit mit der Plattenfirma bescherte).

Das erwähnte 'Cornflake Girl' ist eine ungewöhnliche Single, 'Past The Mission' (eine Zusammenarbeit mit Trent Reznor) ist ein schöner Ohrenschmeicler und 'God' ist unglaublich schräg und lässt einen nach einer Eingewöhnungsphase nicht mehr los - wie kann man Gitarren nur so quietschen lassen? Richtig schräg wird das Album im letzten Viertel, das sich nicht einfach so nebenher hören lässt. Eine charismatische Künstlerin und "Under The Pink" krame ich immer wieder mal gerne aus dem Plattenschrank hervor!
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #64 am: März 22, 2018, 11:43:48 Nachmittag »

Tag 37: IMAGINE DRAGONS "Evolve"

Wenn man ab und zu Radio hört, kommt man an den IMAGINE DRAGONS ohnehin nicht vorbei. Und ehrlich gesagt freue ich mich, wenn die IMAGINE DRAGONS im Radio gespielt werden, heben sie sich doch vom Dideldudel-Einerlei deutlich ab. Es ist auch faszinierend, wie viele Songs man von dieser Band auch kennt.

Auf "Evolve" sticht natürlich 'Thunder' hervor und der zweite große Hit ist 'Believer' - mir gefällt bei den Songs (oder der Band generell) die Leidenschaft, mit der sie performen. Für Balladenfans ist 'Walking The Wire' zu empfehlen und 'Mouth Of The River' hat was gospelhaftiges.
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Opa Steve

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1991
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #65 am: März 23, 2018, 05:40:59 Nachmittag »
Zitat
Wenn man ab und zu Radio hört

Verkehrsfunk zählt jetzt nicht, oder?  :icon_biggrin:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich aus dem Radio-Thema wirklich komplett draußen bin. Ich mag den Klang der meisten Sender nicht, ich mag die Musik nicht. Das beste am frühen Arbeitsmorgen ist, im Auto eine gute Portion Metal zu hören und bei roten Ampeln die Frau zu küssen.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #66 am: März 24, 2018, 12:16:29 Vormittag »
Zitat
Wenn man ab und zu Radio hört

Verkehrsfunk zählt jetzt nicht, oder?  :icon_biggrin:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich aus dem Radio-Thema wirklich komplett draußen bin. Ich mag den Klang der meisten Sender nicht, ich mag die Musik nicht. Das beste am frühen Arbeitsmorgen ist, im Auto eine gute Portion Metal zu hören und bei roten Ampeln die Frau zu küssen.

Hey, Du bist ja richtig romantisch, Opa!

Ich fahre in der Früh meine Tochter zur Schule, da ist nix mit Metal  :icon_cool:
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #67 am: März 24, 2018, 12:24:28 Vormittag »

Tag 38: LYNYRD SKYNYRD "Lyve From Steel Town", DoCD

An und für sich ist mir die Band irgendwie unsympathisch - ich kann es nicht sagen, warum ...
Aber sie haben ein paar wirklich starke Songs: 'Simple Man' ist eine tolle Powerballade und 'Free Bird' hat ein fast so gutes Solo wie 'Sultans Of Swing'. 'Sweet Home Alabama' und 'Traveling Man' gehen auch immer.
Die Band ist perfekt eingespielt und der Sound ist sehr gut.

Auf CD1 sind zwar ein paar so typische Southern-Rock'n'Roller, die mir nicht so zusagen, aber prinzipiell ist "Lyve From Steel Town" eine sehr gute Live-CD. Habe ich schon mal erwähnt, dass ich auf Live-Platten recht stehe?
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Cornholio

  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 367
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #68 am: März 24, 2018, 08:06:49 Vormittag »
Machst du eigentlich nur 40 Tage, oder ziehst du das bis Ostern durch?
I need TP for my Bunghole
---
Superior Machine 🎼🎸

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #69 am: März 24, 2018, 12:50:43 Nachmittag »
Machst du eigentlich nur 40 Tage, oder ziehst du das bis Ostern durch?

Nein, ich ziehe das bis Ostern durch.
Wie es aussieht, geht mir auch die Musik nicht aus ;)
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Cornholio

  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 367
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #70 am: März 24, 2018, 03:56:21 Nachmittag »
Sehr schön und immer unterhaltsam
I need TP for my Bunghole
---
Superior Machine 🎼🎸

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #71 am: März 24, 2018, 04:52:33 Nachmittag »
Sehr schön und immer unterhaltsam

Danke! Freut mich.
Heute: wieder eine Austro-Pop-Band
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #72 am: März 24, 2018, 09:50:09 Nachmittag »
Tag 39: OPUS "Tonight at The Opera"

OPUS sind mehr als 'Live is Life'. Die Single war zwar der größte internationale Hit der Band (so Mitte der 80er), der OPUS sogar in den USA eine goldene Schallplatte einbrachte. Allerdings vergisst man dabei, dass OPUS auch eine ganze Reihe weiterer hochklassiger Nummern im Programm haben wie 'Up And Down' oder 'Flying High'.

2009 taten sie sich mit Dirigent Christian Kolonovits zusammen, um die größten Hits gemeinsam mit einem Streichorchester zu performen. Christian Kolonovits ist sowas wie der österreichische Michael Kamen und dirigierte zum Beispiel auch beim SCORPIONS-Orchesterprojekt "Moment Of Glory" und wurde durch seine VSOP-Platten bekannt, bei denen er bekannte Rocknummern ausschließlich mit einem Orchester coverte.

"Tonight At The Opera" wurde stilecht in der wunderschönen Grazer Oper aufgenommen und als CD+DVD-Paket veröffentlicht. Die Kollaboration OPUS + Orchester ist wirklich gelungen. Der Opener 'Opus Pocus' ist Bombast pur und bei 'Tonight At The Opera' dürfen die Streicher ordentlich walzen. Highlight ist 'Up And Down', bei dem Sänger Herwig Rüdisser zeigen kann, dass er noch immer die tiefen und hohen Töne drauf hat. Bei 'Can You Hear It' darf der Sohn von Gitarrist Ewald Pfleger ans Mikro - schöne Sache. Bei 'The Beat Goes On' gibt es massiven Bongo/Percussion-Einsatz. Im Mittelteil gibt es ein Medley, bei dem 'Vivian' leider relativ kurz angespielt (wenn auch schön eingebunden) wird - ich bin auch kein großer Freund von Medleys. Zum Schluss werden natürlich noch die Hits 'Flying High', 'Eleven' und das unvermeidliche 'Live Is Life' gespielt. Als Zugabe beeindruckt 'Follow Me', in dem noch einmal 10 Minuten Bombast aufgefahren wird.
Übrigens habe ich 'Live Is Life' sogar schon mal in Südafrika im Radio gehört, Mitte der 2000er, also eigentlich schon 20 Jahre, nachdem es ein Hit war.

Wirklich schöne Live-CD, "Tonight At The Opera". Visuell wurde es von Rudi Dolezal festgehalten, der auch schon für QUEEN Videos gedreht hat.  :tup:
« Letzte Änderung: März 24, 2018, 10:46:11 Nachmittag von des »
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline T.Roxx

  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 599
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #73 am: März 25, 2018, 05:16:19 Nachmittag »

Ich muss ehrlich sagen, dass ich aus dem Radio-Thema wirklich komplett draußen bin. Ich mag den Klang der meisten Sender nicht, ich mag die Musik nicht. Das beste am frühen Arbeitsmorgen ist, im Auto eine gute Portion Metal zu hören und bei roten Ampeln die Frau zu küssen.

Was soll ich sagen, Opa? Ganz meine Meinung (von wegen Metal am Morgen und Frau an der roten Ampel knutschen :) ). Ich zappe nur morgens in den Lokalradiosender, um mich mit ersten Nachrichten zu versorgen....

Offline Opa Steve

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1991
Re: Metal Fasten - 40 Tage, 40 Platten
« Antwort #74 am: März 25, 2018, 07:01:39 Nachmittag »
Zitat
Ich zappe nur morgens in den Lokalradiosender, um mich mit ersten Nachrichten zu versorgen...

Dazu gibt's Google-News im Büro. So viel Zeit muss sein.  :icon_biggrin: