Autor Thema: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!  (Gelesen 2465 mal)

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« am: März 06, 2019, 08:37:19 Nachmittag »
Es ist wieder Ostern, wieder Fastenzeit, darum heißt es auch heuer wieder: Metal-Fasten!

40 Tage
40 Platten

Ehrlicherweise hat die Fastenzeit ja Schummeltage des Fastenbrechens. Wir sind hart zu uns und nehmen dieses Fastenbrechen nicht in Anspruch und ziehen das Metal-Fasten beinhart über 45 Tage durch.

Am Ostersamstag ist Schluss, doch was ist bis dahin? Es wird bei mir kein Hardrock und Metal gespielt, sondern tief in der Kiste gewühlt: vermutlich viel Rock, etwas Pop und allerlei alte verstaubte Lieblingsplatten, aber auch Neuanschaffungen. Nur eines ist Tabu: härtere Musik, Hardrock, Metal, ...
Die Grenze ist unscharf beim Härtegrad BON JOVI gezogen, aber es wird auch niemand ans Kreuz genagelt, wenn mal die Grenze verschwimmt.
Es gibt noch eine zweite Regel: Jeden Tag wird nur eine Platte gespielt.

Hier lasse ich Euch teil haben und freue mich über jeden Kommentar und hoffe, Ihr habt auch Spaß!
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #1 am: März 06, 2019, 08:50:23 Nachmittag »

Tag 1: MEAT LOAF "Bat Out Of Hell" (1977) (Vinyl)

Den Faschingsdienstag habe ich noch einmal mit "Master Of Puppets" begangen und damit der Übergang nicht zu hart wird, kommt am Tag 1 MEAT LOAF zum Einsatz, und natürlich ist es sein Klassiker schlechthin.

"Bat Out Of Hell" begründet den Ruhm des Duos Jim Steinman/Meat Loaf und ist wirklich die Bombastrock-Platte schlechthin. Der Titelsong überschreitet vom Härtegrad beinahe die Metal-Fasten-Schwelle, ein toller Song. Aber schlichtweg unglaublich ist die zweite Seite der Platte: 'Two Out Of Three Ain't Bad' ist eine wunderschöne Ballade und 'Paradise By The Dashboard Light' ein witziges Duett (unbedingt mal den Text mitlesen). Aber mein Highlight ist das lange 'For Crying Out Loud', der als Ballade beginnt und dann mit fettem Orchester und einer wunderschönen Coda ausklingt.

Meine Vinyl hab ich mir 1989 im Plattenladen gekauft nach einer Klassenfahrt noch Brighton, bei der im Bus MEAT LOAF gespielt wurde. Die Platte knistert mittlerweile wie ein Lagerfeuer. Das Vinyl ist weit entfernt von den heute üblichen 180 Gramm und dünn wie Pappe. Aber spielt alles keine Rolle, ich liebe die Platte, da fällt auch nicht ins Gewicht, dass die Produktion nicht besonders ist und auf der ersten Seite mit 'All Revved Up' und 'You Took The Words' zwei Lieder sind, die mir nicht so gut gefallen.

9/10 Punkte
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Cornholio

  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 367
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #2 am: März 06, 2019, 10:49:44 Nachmittag »
Super Einstieg!
Ich werde wieder begeistert mitlesen und kommentieren.
Außerdem bin ich jetzt schon gespannt, welche Scheibe du  am Ostersonntag zelebrieren wirst.  :bangersmiley:
I need TP for my Bunghole
---
Superior Machine 🎼🎸

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #3 am: März 07, 2019, 08:37:48 Vormittag »
Super Einstieg!
Ich werde wieder begeistert mitlesen und kommentieren.
Außerdem bin ich jetzt schon gespannt, welche Scheibe du  am Ostersonntag zelebrieren wirst.  :bangersmiley:

Es wird wieder ein Metal-Klassiker werden :)
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #4 am: März 07, 2019, 10:15:48 Nachmittag »
Tag 2: EAGLES "Hotel California" (1976, 2013 Remaster) (Vinyl)

Der Titelsong ist oft gehört, einfach genial und nutzt sich nie ab: schönes Intro, sehr guter Text und ein bombastisches, ewig langes Solo als Schlusspunkt, begleitet von schönem Bassspiel. Und irgendwie besteht für mich die ganze Platte nur aus diesem einen Song. Alles ist auf 'Hotel California' getrimmt: das Cover mit dem Sonnenuntergang, die Gatefold-Innenseite mit der irgendwie düsteren Hotelszenerie. Es ist auch nur der Text des einen Songs aufgedruckt. Der Rest der Platte kommt mir immer nur als Beiwerk vor. Gewiss, 'Life In The Fast Lane' ist ein guter Rock Song und 'The Last Resort' eine wunderschöne Ballade, aber die übrigens Songs wirken wie Draufgaben. So sind 'Wasted Time' und 'New Kid In Town' zwar ganz nett, werden aber von 'Hotel California' regelrecht erdrückt.

Die Platte ist übrigens schwer, in einem robusten, sehr schönen Gatefold verpackt und mit hübsch bedruckten, dicken Innenhülle und macht optisch schon was her.

In diesem Sinne: "You can check-out any time you like - but you can never leave"

6/10 Punkte
« Letzte Änderung: März 07, 2019, 11:18:58 Nachmittag von des »
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline evmev

  • Softrocker
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #5 am: März 07, 2019, 10:47:40 Nachmittag »
Dass die Tücke im Detail steckt, zeigt sich schon am 2. Fastentag: bei nur eine Platte pro Tag wird mit "Hotel  California"  der Tag schon ziemlich lang(weilig). Zwei coole Nummern ( Hotel California " und "The Last Resort ") füllen den Tag nur suboptimal. Aber mitgegangen- mitgefangen. Bald ist morgen 

Offline Opa Steve

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1991
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #6 am: März 07, 2019, 10:50:45 Nachmittag »
Zitat
aber es wird auch niemand ans Kreuz genagelt

Führst du damit das unweigerliche Ende der Fastenzeit nicht ad absurdum?  :icon_confused:

Offline Cornholio

  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 367
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #7 am: März 08, 2019, 07:07:14 Vormittag »
Ich kenne das Album nicht komplett, aber "New Kid" und "Fast Lane" sind doch durchaus gute Lieder.
Am den Titelsong kommen alle nicht ran, aber wenigstens die beiden sind doch durchaus erwähnenswert.  :tup:
I need TP for my Bunghole
---
Superior Machine 🎼🎸

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #8 am: März 08, 2019, 06:50:56 Nachmittag »
Ich kenne das Album nicht komplett, aber "New Kid" und "Fast Lane" sind doch durchaus gute Lieder.
Am den Titelsong kommen alle nicht ran, aber wenigstens die beiden sind doch durchaus erwähnenswert.  :tup:

Da gebe ich Dir absolut Recht!

The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #9 am: März 08, 2019, 07:14:44 Nachmittag »
Tag 3: BROADCHURCH Soundtrack (by Olafur Arnaldos) (2014) (CD)

Was für Binge-Watcher: BROADCHURCH ist eine britische Krimiserie, deren drei Staffeln in den Jahren 2013-2017 gedreht wurden. Es geht darin um die Aufklärung eines Mordes an einem elfjährigen Jungen (Staffel 1) und in weiteren Staffeln um die weitere Entwicklung der Charaktere und des Darmas. Die Serie ist langsam, sehr düster und ergreifend und spielt in der eindrucksvollen Landschaft des britischen Südwestens. Neben der Suche nach dem Mörder/der Mörderin gibt es jede Menge dunkler Flecken in den Lebensläufen der Charaktere und unerwartete Wendungen. BROADCHURCH ist dabei hochkarätig besetzt, David Tennant, bekannt als Dr. WHO, spielt den Ermittler, der von einer lokalen Polizistin unterstützt wird, die von Olivia Colman gespielt wird. Olivia Colman hat heuer den Oscar als beste Hauptdarstellerin in THE FAVOURITE bekommen. Die Mutter des Opfers spielt Jodie Whittaker, die derzeit den 13. Doctor bei Dr. WHO verkörpert. Ich fand es sehr packend und "hineinsaugend"; wir haben die 3 Staffeln auf einem Streamingportal in einem Rutsch durchgesehen.

Der Soundtrack zu BROADCHURCH wurde vom Isländer Olafur Arnaldos geschrieben und ist größtenteils instrumental. Passend zur Serie sind die Titel sparsam instrumentiert mit Geige und Klavier, zu denen Drumbeats das Gegenstück bilden. Die Motive bauen sich langsam und leise auf und entladen sich dann teilweise unvermittelt. Gesang haben nur die Songs 'So Close' (das auch im Abspann der Serie läuft) und das Gegenstück 'So Far' (Sänger Arnor Dan). Der ganze Soundtrack ist sehr eigen, leise und eindringlich und gefällt vor allem dann, wenn man die Serie kennt.

Hier das Video zu 'So Close', da kann man sich ein Bild machen:
https://youtu.be/f2cGxy-ZHIs
Die Musik ist wunderschön, aber von Metal meilenweit entfernt.

7/10 Punkte 
« Letzte Änderung: März 08, 2019, 11:12:28 Nachmittag von des »
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline evmev

  • Softrocker
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #10 am: März 08, 2019, 11:08:08 Nachmittag »
Es muss nicht immer Metal sein um zu gefallen.  Die Platte zieht einen mit wie die Serie. Sie funktioniert meiner Meinung nach als Berieselung genau so gut wie beim bewussten Zuhören und Reinkippen. Allerdings bin ich nicht sicher,  ob man nicht einfach auch die Filmstimmung mitnimmt oder ob die Wirkung auch ohne den Film gesehen zu haben dieselbe ist

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #11 am: März 09, 2019, 07:17:13 Nachmittag »
Tag 4: THE BOSS HOSS "The Very Best Of Greatest Hits" (CD) (2017)

Ein Fall von "Die Neugierde hat gesiegt". Ich kannte von THE BOSS HOSS eigentlich nur 'Don't Gimme That' und zuletzt 'Jolene', ein Song, bei dem THE COMMON LINNETS mit singen (als Hinweis für die Song Contest Nerds unter uns). Beide Lieder gefallen mir eigentlich sehr gut und stechen aus dem Radio-Allerlei positiv hervor. Außerdem konnten wir THE BOSS HOSS 2014 am See Rock Festival sehen, irgendwo zwischen AIRBOURNE, SABATON und den SCORPIONS - und es war wirklich überraschend, welch tolle Show sie abgeliefert haben.

Also eine "Best Of" gekrallt für die Fastenzeit. Und die zwei bereits erwähnten Hits kommen wirklich toll rüber. Aber es gibt auch Überraschendes wie die witzige Country-Version von 'Hey Ya!' (im Original von OUTKAST) oder das teilweise im Falsett gesungene 'Yes Or No'. Teilweise klingt der Pop-Country-Rock so als hätten VOLBEAT ihre Gitarren entstromt. Ok, bei 'Shake & Shout' wird auch amtlich gerockt. Cool ist auch die (ok, etwas glatt gebügelte) 'I Say A Little Prayer'-Version, ein Cover eines ARETHA FRANKLIN Songs.

THE BOSS HOSS ist jetzt nicht ganz meine Musik, aber die Mischung aus Country, Pop und Rock, in Verbindung mit dem charismatischen Gesangsduo funktioniert sehr gut und live würde ich sie mir auf jeden Fall wieder ansehen. Wie gesagt, wenn ich morgens zur Arbeit fahre und THE BOSS HOSS dudelt aus dem Autoradio, ist das eine willkommene Musik.

Bewertung, hmmm, kann ich nicht, fällt mir zu sehr aus der Linie. Finde die Songs einzeln wirklich gut, weiß aber auch, dass ich mir die CD nur ganz, ganz selten raus holen werde.
« Letzte Änderung: März 09, 2019, 08:17:14 Nachmittag von des »
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline Cornholio

  • B4M Crew
  • Active Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 367
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #12 am: März 10, 2019, 11:42:40 Vormittag »
Seh ich auch so. Kann man sich mal anhören.

Zu den Soundtracks wollte ich noch was schreiben.
Ich find ja Hans Zimmer super, angefangen hab ich mit "The Rock", toller Film und exzellente Musik.
Dann noch Gladiator und Fluch der Karibik, der Mann hat echt ein Händchen für Filmmusik.
I need TP for my Bunghole
---
Superior Machine 🎼🎸

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #13 am: März 10, 2019, 05:36:31 Nachmittag »
Seh ich auch so. Kann man sich mal anhören.

Zu den Soundtracks wollte ich noch was schreiben.
Ich find ja Hans Zimmer super, angefangen hab ich mit "The Rock", toller Film und exzellente Musik.
Dann noch Gladiator und Fluch der Karibik, der Mann hat echt ein Händchen für Filmmusik.

Soundtracks im Sinne von Filmscores, da habe ich eigentlich nur den Broadchurch, und den finde ich ganz klasse. Hans Zimmer Soundtracks kenne ich eigentlich nur aus den Filmen (und mag ich), ohne sie auf CD zu haben - muss ich mal was antesten. Soundtracks im Sinne von "Liedersammlung aus den Filmen" liegen hier ein paar herum (Armageddon, Singles, MI:3, Triple X), aber kommen eher selten zum Einsatz.
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.

Offline des

  • Administrator
  • Glorious Metalhead
  • *****
  • Beiträge: 1260
Re: Metal Fasten 2019 - es geht wieder los!
« Antwort #14 am: März 10, 2019, 05:52:33 Nachmittag »
Tag 5: DAVID BOWIE "Legacy" (2016) (CD)

Ich bin ja eher kein großer Fan von "Best Of" Platten, sondern ein Anhänger davon, Platten als Ganzes zu hören. Trotzdem habe ich ein paar "Best Of" zuhause. So auch DAVID BOWIE "Legacy". Dadurch, dass "Legacy" erst nach seinem viel zu frühen Tod 2016 erschienen ist, ist mit 'Lazarus' auch ein Song von seinem letzten Album drauf.

"Legacy" konzentriert sich auf die 70er und 80er, spart die 90er und die Jahre danach fast komplett aus, also "1. Outside", "Earthling" etc. Aber die Frühphase war auch jene, wo Bowie seine größten Hits hatte, auf "Legacy" findet sich das großartige 'Space Oddity', das nicht minder großartige 'China Girl' und das auch grandiose 'Heroes' - alles klare Zehnpünkter. Die Duette 'Under Pressure' mit QUEEN und 'Dancing In The Street' (mit Mick Jagger) sind auch toll. Aber weniger gut gefallen mir Songs wie 'The Jean Genie' oder 'Golden Years'. Dafür geht der 2016er Song 'Lazarus' richtig unter die Haut.

Fazit: trotz der 70er-Lastigkeit eine tolle CD, aber ich bekomme auch wirklich Lust, mir das letzte Album "Blackstar" von BOWIE zuzulegen oder mich mit seinen späteren Platten zu beschäftigen, die je eher experimentell sein sollen. Auf jeden Fall ein genialer Künstler.

7/10 Punkte
« Letzte Änderung: März 10, 2019, 07:05:59 Nachmittag von des »
The world is full of Kings and Queens. Who blind your eyes then steal your dreams.